„Luzern zu Tisch“ mit über 600 Gästen

„Luzern zu Tisch“ mit über 600 Gästen

Heute Abend sassen über 600 Gäste an verschiedenen Orten in der Stadt Luzern zusammen. „Luzern zu Tisch“ bot an acht aussergewöhnlichen Plätzen, in 50 Restaurants und bei einigen privaten Gastgebern unterschiedliche Menüs an. Lachende Gesichter, Wetterglück und weiss eingedeckte Tische prägten das Stadtbild.

Ob vor dem historischen Löwendenkmal, über der Stadt beim Konservatorium, auf den Terrassen des KKL Luzern oder von ewl energie wasser luzern, die Gäste von Luzern zu Tisch sassen überall an weiss gedeckten Tafeln. Für einmal wurden spezielle Orte zu einem grossen Benefiz-Anlass. So auch der FCL-Rasen in der swissporarena, die Waldstätterstrasse, der Kapellplatz und die Reussbrücke.

Gegessen wurde für den guten Zweck. Nicht nur an aussergewöhnlichen Gastro-Locations, auch in 50 Restaurants und bei Privaten zuhause, dinierten die Gäste und spendeten für sieben Institutionen aus der Region. Dazu gehört der Verein Jobdach Luzern, welcher die Angebote Notschlafstelle, Obdach und Wärchstatt betreibt. Ebenso unterstützt wird der Verein LISA. Dieser setzt sich ein für die Verbesserung der Arbeits- und Lebenssituation von Sexarbeiter und Sexarbeiterinnen. Der Verein Haushilfe Luzern unterstützt Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Luzern ab 60 Jahren, Menschen mit länger dauernden Beeinträchtigungen oder IV-Bezügerinnen beim selbständigen Wohnen zu Hause. Dieser Verein erhält einen finanziellen Beitrag, genauso wie die Kinderspitex Zentralschweiz (Kispex). Sie pflegt schwer kranke und sterbende Kinder in ihrem zu Hause, wo sie sich geborgen fühlen. Der Verein HelloWelcome fördert den Austausch, das gesellschaftliche und kulturelle Miteinander von Schweizerinnen, Schweizern und Zugewanderten. Diese Arbeit unterstützt die Stiftung „Luzern hilft“ in diesem Jahr wie auch den Solidaritätsfonds für Mutter und Kind und das Frauenhaus Luzern, welches Frauen einen Zufluchtsort aus einem gewaltorientierten Umfeld bietet.

Die Stiftung „Luzern hilft“ ist Trägerin und die Veranstalterin von „Luzern zu Tisch“. Für die Durchführung zeichnete sich das Organisationskomitee des Stadtfest Luzern verantwortlich. Die Spendensumme zuhanden der Institutionen setzt sich aus den Einnahmen der Nachtessen, der direkten Spenden und Sponsoren zusammen. Der Betrag wird im Rahmen der Checkübergabe im September genannt.

Grosse Freude bei „Luzern zu Tisch“

„Luzern zu Tisch“ war der Alternativanlass zum Stadtfest Luzern, welches aufgrund der Coronapandemie in diesem Jahr nicht stattfinden konnte. „Wir sind sehr glücklich mit der diesjährigen Durchführung“, freut sich OK-Präsidentin Nicole Reisinger. „Die Luzernerinnen und Luzerner haben frühzeitig Plätze gebucht, das gab uns in diesen ungewissen Zeiten etwas mehr Planungssicherheit. Dass sich nun auf heute das schöne Wetter durchgesetzt hat und die Maskenpflicht draussen fällt, ist einfach grossartig. Die lachenden Gesichter und das gemütliche Beieinandersitzen unserer Gäste sehen zu dürfen, ist hoffentlich ein Zeichen für die Zukunft.“

Medien Berichterstattung

Impressionen

fcl-02
LuzernzuTisch Konsi Tisch
ewl LzTjpg
fcl-05
reussbruecke-01
reussbruecke-03
walstaedterstrasse-03
fcl-01
loewendenkmal-02
walstaedterstrasse-01
reussbruecke-04
reussbruecke-06
walstaedterstrasse-02
reussbruecke-05
loewendenkmal-03
konsi-03
loewendenkmal-04
konsi-02
kapellplatz-01
ok-01
fcl-04
fcl-06
kkl-01
fcl-03
reussbruecke-08
reussbruecke-07
loewendenkmal-01
FCL LzT
reussbruecke-02

Auf dem Laufendem bleiben